Corona-Test sinnvoll?

Ein Test ist in der Regel nur dann sinnvoll, wenn auch Symptome vorliegen, die auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 hinweisen könnten. Also zum Beispiel Anzeichen einer Atemwegsinfektion wie Husten oder Halsschmerzen oder der Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn. Wer keine Krankheitszeichen hat, braucht sich normalerweise nicht testen zu lassen.

Ein Test auf das neuartige Coronavirus ist laut Robert Koch-Institut insbesondere dann angezeigt, wenn man

  • entsprechende Symptome entwickelt, unabhängig davon, ob eine Vorerkrankung besteht, man zu einer Risikogruppe gehört oder nicht.
  • in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer positiv auf SARS-CoV-2 getesteten Person hatte und Symptome zeigt
  • an einer Lungenentzündung erkrankt und sich in einer Umgebung wie einem Krankenhaus oder einem Altenheim befindet, in dem gehäuft Lungenentzündungen auftreten

Falls genügend Testkapazitäten vorhanden sind, kann ein Test zur differentialdiagnostischen Abklärung zur Sicherheit auch bei anderen Personen mit passenden Symptomen gemacht werden.

Möchte man einen Schnell- oder Selbsttest benutzen, um eine Infektion auszuschließen, beispielsweise, weil man eine Personen aus der Risikogruppen besuchen möchte, so sollte man immer bedenken, dass die Tests nur eine Momentaufnahme darstellen und schon nach wenigen Stunden zu einem anderen Ergebnis führen können. Auch bietet kein Test eine hunderprozentige Sicherheit.