Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Discounter und deren steuerliche Subventionen

Steuerliche Subventionen sollten eigentlich nicht  zur Vernichtung von Strukturen bzw. gesellschaftliche Kollateralschäden, wie z.B. Altersarmut

führen!

Mittlerweile erleben wir, vor allem im Discountbereich  regelrechte Perversionen!

Aktuelles Beispiel Ansiedlung von Lidl in Virginia/USA. Hier werden erhebliche Vergünstigungen staatlicherseits  gewährt, in der Hoffnung, dass man ja wertvolle Arbeitsplätze im Handel schafft. Vergessen wird aber hierbei, dass dieses Geschäftsmodell schlussendlich Arbeitsplätze vernichtet, Löhne nach unten drückt. Sehr gut derzeit zu beobachten in England. Hier wird gerade alles platt gemacht!
Ebenso in D erleben wir auch die Discountisierung in allen wirtschaftlichen Bereichen, mit verheerenden Auswirkungen, wie z.B. auch Förderung der Altersarmut!

Weiteres aktuelle Beispiel Rumänien!

Man sollte schon, vor allem auch journalistisch, eine ganzheitliche Betrachtung vornehmen!

Steuerzahler finanzieren Discounter-Geschäftsmodell und deren Kollateralschäden!

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen