Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Heilbronn und dessen Stillstand bei bezahlbarem Wohnraum

In Heilbronn dreht man sich nachwievor im Kreis ohne konkrete Ergebnisse und Bedürftige sind weiter in Wartestellung und das schon seit Jahren!

Heilbronner Mieterbund hat heute zu einer Diskussionsrunde hierzu eingeladen. Teilnehmer Susanne Bay (Grüne), Alexander Throm (CDU) Konrad Wanner (Die Linke), Nico Weinmann (FDP), Alfred Huber (Mieterbund) Manfred Stockburger (Moderator von Heilbronner Stimme)

Es sind alle relevanten Aspekte ausgiebig und überwiegend sachlich diskutiert worden. Es blieb jedoch weiterhin bei reinen Absichtserklärungen, wie all die Jahre zuvor auch schon! Bzgl. der Umsetzung waren die Vorschläge zum Teil kontraproduktiv bzw. blockierten sich gegenseitig, sodass die Umsetzung praktisch unmöglich. Wasch mich aber mach nicht nass funktioniert eben nicht!

Dazu kommen noch fehlende Finanzmittel der Stadt Heilbronn, welche schon alle verplant sind, für bekannte Prestigeprojekte.

Dieser Abend hat einmal mehr belegt, wie man sich hier, trotz bester Absicht, immer wieder selbst blockiert.

Der Leidensdruck bzgl. raschen und praktischen Lösungen ist offensichtlich in Heilbronn immer noch nicht groß genug, bei unseren Gewählten und bitte daher nicht wundern, wenn die Unzufriedenheit innerhalb der Bürgerschaft weiter wächst und das dann auch noch zu Lasten der Schwächsten!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen