Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Unrealistische Haushaltsansätze in Heilbronn?

Kinderspielplätze können nicht im ausreichenden Maße saniert werden!

Verwaltungsspitze und Mehrheit des Gemeinderates haben den letzten Haushaltsplan zugestimmt. Nun stellt sich heraus, dass die Kostenansätze für des Grünflächenamt völlig daneben liegen. Für 2015 und 2016 werden für die Spielplatzsanierungen ca. 3,0 Mio. Euro benötigt. Im Haushaltsplan wurden aber lediglich 570.000 Euro eingestellt!

Es muss also davon ausgegangen werden, dass die bisherige Finanzplanung absolut schön gerechnet wurde und man darf sich überraschen lassen, was da noch auf der Heilbronner Bürgerschaft finanzpolitisch zukommt.

Schlussendlich muss man die offiziellen Zahlen der Verwaltung in Frage stellen. Dies dürfte auch vor allem auch zutreffen für den angekündigten Haushaltssicherungplan von OB Mergel, wenn schon die Basis nicht stimmt! Was macht eigentlich in diesem Zusammenhang unser Finanzbürgermeister Diepgen, offensichtlich abgetaucht bzw. zur Seite geschoben?!

Das zum Thema „solide“ und „nachhaltige“ Haushaltsplanungen!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen