Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Heilbronner Anspruch und Wirklichkeit!

Wie beim Marra-Haus passen oftmals überhaupt nicht zusammen und sind absolut kontraproduktiv!

Sicherlich haben alle Beteiligten die beste Absicht, was ihre eigenen subjektiven berechtigten Interessen anbelangt.

Nach dem Motto alles wird gut oder wir müssen mehr auf einander Rücksicht nehmen, ist da sicherlich auch gut gemeint, geht aber oftmals an der Realität vorbei.

Mehrfacher Begegnungsverkehr, auch wenn es nur 70 Meter, auf 4,50 Meter breite,  sind, wie Gastronomie, Fußgänger, Radfahrer kann nur zu Konflikten führen, auch wenn man noch so viel Rücksicht nimmt.

Dies hätte OB Mergel bei seiner einsamen Entscheidung mit Investor Kruck eigentlich klar sein müssen! Ausbaden müssen dies dann vor allem wir Bürger. Das ist das Hauptproblem, im politischen Hinterzimmer werden immer wieder grenzwertige Entscheidungen getroffen und dann auch noch versucht unter der Decke zu halten! Solange auf diese Art und Weise immer wieder versucht wird, die Bürgerschaft zu ignorieren bzw. zu übergehen, muss man sich nicht wundern, wenn es zu derartigen Diskussionen und Widerständen kommt. Dies dann auch noch unter dem massiv propagierten „Mergel-Slogan“ der Bürgernähe und Transparenz!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen