Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Maut-Diskussion Stimme-Redakteur Sprenger konzentriert sich leider nur auf Parteipolitik

Warum müssen sich eigentlich Redakteure mehrheitlich immer wieder nur auf Symptome, anstatt auf die Ursachen konzentrieren?!

Verräterisch wird es dann vor allem, wenn hierzu nun auch noch das Betreuungsgeld heran gezogen wird.

Bei beiden Themen geht es schlicht und einfach um die ständige Verwechslung von Ursache und Wirkung.

Ursache bei den Thema Maut, ist der Fakt, die deutschen AutofahrerInnen bezahlen jetzt schon mehr als genug für den Straßenbau und gleichzeitig werden diese Gelder aber zweckentfremdend anderweitig ausgegeben. Ausländische Benutzer zahlen bislang keinen Cent, vor allem was die massenweise Transporte aus Osteuropa anbelangen, weil die deutsche Wirtschaft hierdurch billige Produktionskosten generieren können. In der Tat ist die politische Umsetzung hierzu nicht gerade die Optimalste. Dies ist aber der Unzulänglichkeit der bisherigen politischen Entscheidungen aller betroffenen Parteien geschuldet und eben nicht nur ein CSU-Thema!

Beim Betreuungsgeld ist dies hier genau das Gleiche. Ursache ist, dass Elternteile schon selbst entscheiden sollten, ob diese ihre Kinder in eine staatliche Obhut geben, wie schon zu DDR-Zeiten oder aber eigenverantwortlich vornehmen wollen und hierfür auch eine Honorierung, wie bei den Kitas haben möchten!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen