Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Gewollte Arbeitsplatzverdichtung führt konsequenterweise zum Doping am Arbeitsplatz!

Discountisierung in allen Bereichen, privat wie öffentlich, was auch noch demokratisch mehrheitlich abgenickt wird, sind nun mal Kollateralschäden unserer Gesellschaft!

Manager von Betrieben wie z.B. bei den SLK-Kliniken machen die Arbeitsplatzverdichtung ganz gezielt zum, vermeintlich erfolgreichen Geschäftsmodell. Aufsichtsrat, in welchem auch Stadträte sitzen, sind davon derart geblendet, dass man darin kein Problem sind und mal soeben dies auch noch abnickt!

Diese Beispiele ließen sich unendlich fortführen, wie Buga, öffentliche Verwaltung, Salzwerke, Stadtwerke, was aber auch bei privaten Wirtschaftsunternehmen genauso zutrifft.

Dann wird, zwar gut gemeint, z.B. auf sportliche Ausgleichsaktivitäten verwiesen. Doch dort ist man dann auch wieder in der Leistungsfalle, höher, weiter usw..

Kommentar „Wandel nötig“  von Jürgen Strammer kann man ansonsten nur zustimmen.

Stimme-Artikel

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen