Deutsche Fassadenpolitik

Aktuell wird nun allseits ein stabiler Arbeitsmarkt uns regelrecht verkauft. Nils Schmid (SPD), Wirtschaftsminister von Baden Württemberg  und Altpeter sind regelrecht geblendet von den Zahlen der Arbeitslosenstatistik.

Dies passiert unter der Kenntnis, dass diese Statistik die halbe Wahrheit ist und es hinter dieser Fassade ganz anders aussieht. Befristete Arbeitsverhältnisse, Niedriglöhne, geparkte Arbeitssuchende in zweifelhaften Fortbildungsprogramme, welche auch noch gekürzt worden sind, unzählige Mnijobber und steuerlich subventionierte Aufstocker, grenzwertige Arbeitsplatzverdichtungen, welche zunehmend zu psychischen Krankheiten führen, regelrecht abgeschriebene Langzeitarbeitslose,  Dem Armutsbericht zufolge arbeitet derzeit in Deutschland jeder Vierte im Niedriglohn-Segment und etwa 7,6 Millionen Menschen sind auf staatliche Hilfeleistungen zur Sicherung ihres Existenzminimums angewiesen.usw. usw..

Da wundern sich auch noch unsere Polit- und Wirtschaftsstrategen, dass man sich regelrecht verschaukelt fühlt!