Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Teil 3 Schuldenbremse auf Heilbronner Art

Dies bedeutet,im Klartext, dass nur die Neuverschuldung weniger  werden soll,  trotz bisheriger und weiterhin geplanter Steuerrekordeinnahmen, mehr nicht. Von ausgeglichenem Haushalt keine Spur!
Man will demzufolge Prioritäten setzen. Schön und gut, was ist aber mit den millionenschweren Unterhaltungs- und Investitionsmaßnahmen für die städtische Infrastrukturen, geschweige deren zwingend notwendigen Weiterentwicklungen?! Diese werden planerisch erstmal gar nicht erfasst!
Man betreibt also gegenüber uns Bürger wie bisher eine reine Affekthascherei und mehr nicht, mit mehrheitlicher Absegnung der Ratsmehrheit!
Kein Wunder, dass die öffentliche Hand ein Fass ohne Boden bleibt. Die Schulden weiter steigen. Die Gebühren erhöht werden. Öffentliche Leistungen gekürzt werden müssen. Infrastruktur weiter vor sich her vergammelt.
Tolle Aussichten und dies alles nur u.a. wegen einer Buga?!

Stimme-Artikel

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen