Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Heilbronner Stimme nun im Interessenkonflikt?!

Vor kurzem war eine Einweihungsfeier in Heilbronn für ein neues Bürogebäude.

Neuer Hauptmieter die Stadt Heilbronn und pikanterweise auch noch ein Teilbereich vom Sozialamt. Hierfür hatte sich ein Privatinvestor zur Verfügung gestellt und vermietet nun diese Räume, offensichtlich längerfristig. Genauere Angaben hierzu sind nicht veröffentlicht worden, auch was den Mietzins anbelangt. An und für sich nichts außergewöhnliches.

Nun muss man aber den Hintergrund wissen. Wieso lässt eine Stadt für sich derartiges bauen und macht es nicht selber, zumal  als öffentliche Einrichtung beste Zinskonditionen zur Verfügung stehen und nicht auch noch notwendige Gewinne für den Privatinvestor bezahlt werden müssen, auf Jahrzehnte hinaus und somit uns Bürger dadurch zusätzliche Belastungen entstehen!

Dies passiert offensichtlich alles nun und in Zukunft unter dem Aspekt, der öffentliche Haushalt, einschließlich Schattenhaushalte ist absolut ausgeschöpft bzw. wie es so schön öffentlich heißt, es hat sich in Heilbronn nun alles u.a. der Buga 2019 und dem neuen Stadtteil Neckarbogen unterzuordnen.

Über diese Zusammenhänge finden wir bislang bei der Heilbronner Stimme keinerlei Informationen. Dafür aber einen ausführlichen Artikel über die Zukunftsvisionen, eben ohne den hier u.a. erwähnten Kollateralschäden.

Liegt es evtl. daran, dass es sich bei den hier erwähnten Privatinvestor um die Verleger der Heilbronner Stimme handelt?!

Nennt man dies nicht  einen sogenannten Interessenkonflikt?!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen