Dieses finanzpolitische Desaster hat auch die Mehrheit des Gemeinderates mit verursacht!

All die Jahre wurde diese mehr oder weniger bekannten Zahlen und Entwicklung sogar wissentlich und vorsätzlich ignoriert bzw als alternativlose Zukunftsinvestition uns Bürgern verkauft ohne auch sich auch nur ansatzweise jemals Gedanken gemacht zu haben, wie die getroffenen Entscheidungen jemals finanziert werden sollen.
Auch die damaligen Sitzungsvorlagen der Verwaltungsspitze haben absolut mangelhaft auf die finanziellen Auswirkungen hingewiesen!
Der Gemeinderat hat sich somit praktisch selbst lahm gelegt, was die zukünftigen Spielräume von Entscheidungen angeht, wie jetzt schon unschwer erkennbar ist.
Noch brisanter wird es, wenn tatsächlich nun schon wieder nach der Schwarz-Stiftung gerufen wird, um Finanzlöcher zu stopfen. Heilbronn macht sich hierdurch erpressbar!

Stimme-Artikel