Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Evelyne Gebhardt (SPD) und europäische „Friedenspolitik“

Evelyn Gebhardt und Gleichgesinnte haben sicherlich recht, wenn diese auf eine Politik ohne Waffen hinweisen bzw. sich dafür einsetzen, da in der Tat das Töten sicherlich keine Lösung sein kann.

Allerdings hat der aktuelle Gaza- und sonstige Konflikte gezeigt, es muss leider immer wieder erst unzählige Tote geben, bis man u.U. erst einmal innehält und das Nachdenken anfängt. Warum ist dies eigentlich immer wieder so?!

Ein sehr trauriges, aktuelles Beispiel hierfür ist der Ukraine-Konflikt. Hier hat EU-Ratspräsident Barroso in sehr enger Abstimmung mit USA und der Nato ohne Rücksicht regionale Empfindlichkeiten einfach ignoriert und eine aggressive europäische Expansionspolitik betrieben. Dies hingegen aller einmal klar benannten Abstimmung mit Russland und mehrmaliger Monierung seitens Putin, sogar im Deutschen Bundestag. Dies rechtfertigt auf keinen Fall ein derartiges Zündeln und Verletzung von nationalen Souveränität eines anerkannten Staates!

Diese eskalierende EU-Erweiterungspolitik und deren desaströses Ergebnis hatten und haben nun vor allem unschuldige Zivilisten mit ihrem Leben bezahlen, bis jetzt ca. 2.600 Menschen!

Hier sind auch unsere Europa-AbgeordneteInnen mehr denn je gefordert!

Man hat also doch mal wieder nicht aus der Geschichte gelernt!

Gebhardt-Pressemitteilung

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen