Heilbronner Stimme mit einer sehr interessanten Entwicklung und kontraproduktivem Faktor

Chefredakteur Heer und sicher auch seine Verleger Distelbarth und Harzberger haben einen hoch interessanten sogenannten „Heilbronner Weg“ eingeschlagen.

Klar erkennbar, dass eine effektiver arbeitende Redaktion mit gewisser Arbeitsplatzverdichtung und Neuausrichtung angestrebt wird, was unter dem Aspekt der ständigen Weiterentwicklung sicherlich zu begrüßen und notwendig ist.

Klar erkennbar ist auch, der zunehmende Rentabilitätsdruck.

Klar erkennbar in diesem Zusammenhang die überbordende Werbung im digitalen Bereich. Seiten werden zunehmend mit Werbebanner zugestellt, sodass vom Artikel kaum was zu lesen ist und mit immer größerem zeitlichen Aufwand das Lösch-Kreuz gesucht bzw. sogar regelrecht verfolgt werden muss. Dies in einem zusätzlichen Bezahlbereich ist schon kontraproduktiv und verleidet zunehmend die Nutzung derartiger elektronischer Angebote!