Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

SLK-Kliniken werfen die ach so solide Haushaltsplanung über den Haufen

20% oder 5,8 Mio. Euro mehr als geplant. Ursache soll sein, dass Tragwerksplaner offensichtlich die vorhandene problematische Hanglage nicht richtig einschätzen konnten bzw. dies mehr oder weniger ein normaler Vorgang sei.

Ursprünglich war das Neubaubudget für den Gesundbrunnen bei Euro 186 Mio. und liegt nun aktuell bei Euro 193 Mio. Euro!

Nach bisheriger Vereinbarung hat die Klinik selbst diese Mehrkosten zu tragen, insgesamt nun sage und schreibe 120,o Mio Euro, insbesondere für den zweiten Bauabschnitt!

Dies wird dann wie jetzt schon nur über Fließband-Behandlung, massive Arbeitsplatzverdichtung und Auslagern von klinischen Serviceleistungen, zu Niedriglöhnen erfolgen können.

Dies alles abgenickt von Gemeinde- und Kreisrat und erst der Anfang dieser bisherigen desaströsen Haushaltspolitk!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen