Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Baars-Werner stimmt das Hohelied von Parteien an

In ihrer heutigen Stadtansichten heißt es u.a.:

1. Hinweise auf die Parteien wollen heutzutage viele Zeitgenossen per se eine negative Aussage treffen.

Allein schon die Begriffswahl „Zeitgenossen“ wiederholt öfters die Verfasserin in ihren journalistischen Beiträgen.

2. Dabei haben Parteien die grundgesetzliche Funktion, zur politischen Meinungsbildung beizutragen.

Richtig, aber eben nur beizutragen und nicht zu dominieren!

3. Ratsfraktionen kommen auf demokratischen Wege in eine Position der Stärke oder Schwäche-nicht etwa durch Mauschelei.

Hier sei nur an das Thema Fraktionszwang und die Festlegung bzw.massive Beeinflussung seitens der Fraktionsspitze von Listenplätzen hingewiesen!

4. Auch die vielen Nichtwähler lassen sich offensichtlich lieber von den wenigen Wählern vertreten.

Dies dürfte wohl eher ein Thema der Parteienverdrossenheit und den zunehmenden Abstand von Gemeinderat, Verwaltungsspitze zu der eigenen Bürgerschaft sein bzw. zunehmende verdächtige Nähe zur Verwaltungsspitze !

5. Gemeinderäte würden sehr viel Zeit und Mühe aufwenden. Dafür sollte man sie loben statt schelten.

Wenn man die bisherigen Ergebnisse sieht, kommen da leider doch mehr Zweifel auf!

Das zum Thema sogenannte Zeitgenossen und deren Meinungen!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen