Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Chefredakteur Heer widerlegt seine eigene These!

Heer legt weitere Begründung nach hinsichtlich der OB-Kandidaten-Auswahl beim sogenannten Stimme-Wahlcheck.

Diepgen und Mergel seien aus dieser Sicht nur hierfür geeignet, da entsprechende Verwaltung- und sonstigen Fachwissen vorliegen würden.

Im gleichen Beitrag wird dann sehr anschaulich von Heer dargestellt wie dilettantisch die sogenannten Experten, wie z.B. Landrat Piepenburg, OB Himmelsbach, Baubürgermeister Hajek usw.. das Projekt Stadtbahn-Nord gehandhabt haben.

Das gleiche Spiel bei den obigen OB-Kandidaten, lassen Wahlplakate im Stadtgebiet anbringen, obwohl diese nicht einmal offiziell zugelassen waren. Finanzen laufen aus dem Ruder und man hat keinen Plan, wie man diese jemals in Griff bekommen will. Ebenso keinerlei Konzepte bzgl. einer autarken, zu 100% erneuerbaren Energiepolitik, um nur mal die wichtigsten Themen anzusprechen.

Es soll also weiterhin rein verwaltungtrechnisch im gleichen Trott Heilbronn lediglich verwaltet werden?! Das kann es ja nun nicht wirklich sein und ist schlussendlich absolut unverantwortlich, wie mehr und mehr tagtäglich zu erleben ist!

Dann soll man unter diesen Umständen medialen Thesen  zu einem Stimme-Wahlcheck mit Los-Verfahren?!

Stimme-Artikel

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen