Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Stimme-Artikel für mehr Bürgersinn zeigt die Gefahr einer Pseudo-Bürgerbeteilung

Es sollen bei diesem Verfahren lediglich die Vorhaben der Stadt damit abgedeckt werden. Dies wird noch zusätzlich eingeengt, dass die Mehrheit des Arbeitskreises eine etwaige Akkreditierung von bestimmten bürgerlichen Gruppen nicht möglich sein soll, da dies sehr schwer umsetzbar sein soll. Wohl gemerkt handelt es sich hierbei um den Bereich lediglich eines Vorschlages, welchen schlussendlich der Gemeinderat und/oder OB evtl. akzeptiert oder nicht.

Gerade hier und jetzt wäre ein klares und eindeutiges Signal an die Bürgerschaft zwingend notwendig, um die überfällige tatsächliche Bürgerbeteiligung zu verwirklichen, zumal der Großteil in der Stadt, nach bisherigen Erfahrungen, immer noch nicht so richtig daran glauben will. Aus diesem Grunde ist tatsächlich die bisher sehr zurückhaltende Mitarbeit der BürgerInnen u.a. auch zu erklären.

Sollte die vorgeschlagene, unterschwelligen Akkreditierung vom Arbeitskreis bzw.Gemeinderat gekippt werden, wäre eine große Chance, einer ehrlichen Beteiligungen der Heilbronner Einwohnerschaft bis auf Weiteres vertan.

Stimme-Artikel

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen