OB-Kandidat Mergel Was spricht eigentlich für Heilbronn und deren Bürgerschaft?!

Mergel und die unterstützenden Gemeinderatsfraktionen mögen ja der Meinung sein: „Alles spricht für Harry Mergel“.
Schaut man sich aber die Fakten an, so muss wohl obige Feststellung mehr als in Frage stellen.
Sicherlich wurde sehr viel bewegt und Neues geschaffen. Dafür aber auch z.B. vieles einfach platt gemacht oder einfach zugebaut, wie der Bollwerksturm.
Finanzpolitisch wurde rücksichtslos das Geld ausgegeben, Neuverschuldung sowie Fixkosten-Steigerung vorangetrieben. Es mussten auch Arbeitsplätze abgebaut werden, wie z.B. bei den Salzwerken. Bei den Stadtwerken ist ähnliches zu befürchten, da die Kosten der Stadtbahn-Nord, eine millionenschwere Last dort sind. 20 Mio. Euro Schulden hatte Ende 1999 Heilbronn. Geplant sind bis 2016 sage und schreibe 372 Mio. Euro an Schulden, trotz Rekordsteuereinnahmen! Das jährliche millionenschwere strukturelles Haushaltsdefizit ist einfach ausgeblendet! Dies wurde alles abgenickt von den unterstützenden Fraktionen und deren OB Kandidat, sowie CDU und FDP.
Altersbedingt kann Mergel lediglich eine Wahlperiode als OB tätig sein.

Wir Bürger zahlen einen zu hohen Preis hierfür!
Wirklich keine Zukunftsaussichten für unsere Stadt und deren Bürgerschaft!

Stimme-Artikel

Finanzeckdaten von Heilbronn