Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Baars-Werner (stellv. Chefradakteurin u. Lokalchefin) steht im krassen Widerspruch zum hehren Anspruch von ihrem Verleger Distelbarth

Baars-Werner will uns die Stadtbahn als Non-Plus-Ultra verkaufen, auf welcher nun sogar noch die Einzelhändler angewiesen seien!

Fakt ist, dass die bisherige Stadtbahn ein millionenschwerer Verlustbringer ist und die neue Linie Nord weitere erhebliche Zuschusskosten für die Stadt verursachen wird. Fakt ist, der Heilbronner Einzelhandel hat erstmal durch die aktuelle Bauorgien erhebliche finanzielle Verluste zu verzeichnen und ein Ende dessen ist auch noch nicht absehbar! Die bestehenden Stadtbuslinien haben daher bislang ihren relativ hohen Kostendeckungsgrad von ca. 75% gehalten, zum Vergleich Stadtbahn abgestürzt auf ca. 26%!

Stimme Verleger Distelbarth fährt nun gerade eine mediale Offensive -auch zum Zweck zusätzliche Dienstleistungen zu verkaufen- welchen wichtigen Stellenwert die Zeitung selbst hat und heute ein weiterer Gastbeitrag von Zukunftsforscher Dr. Eike Wenzel, mit dem Hinweis u.a.wie  wichtig journalistische Transparenz sei, Respekt vor der Leserschaft usw.!

Wo bitteschön ist hier diese Transparenz bei u.a. Beitrag von Baars-Werner, ganz im Gegenteil, es werden derartige Fakten schlicht und einfach ausgeblendet bzw. garnicht davon berichtet.?

Dazu kommt dann auch noch  journalistische Anspruch Sinn und Unsinn als Titel auszuwählen!

Das zum Thema Anspruch eines Verlegers und Wirklichkeit seiner Redaktion!

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen