Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Chefredakteur Heer erklärt sich solidarisch mit Preisdrückerei durch Marketingchef Winkler

Nicht anders ist u.a. Kommentar von Heer schlussendlich zu verstehen, vor allem wenn man diesen in den Kontext stellt, mit den bisherigen Kommentaren und Beiträgen, zu diesem Thema.

Ich bleibe dabei! Es ist beschämend, wenn ein Veranstalter, wie Weinmann, bei einem maximal nachgefragten Konzert, wie der Toten Hosen, die Diskussion anfängt über Kosten von ehrenamtlichen Helfern, Ärzten vom Roten Kreuz, welche überhaupt dessen Konzert und Profit möglich macht! Dazu dann noch die Nebelkerze Transparenz ins Spiel bringen. Dies hat doch schlussendlich nur den Zweck die Kosten nach unten zu drücken, um auch in diesem Bereich eine Discountisierung umzusetzen, auch auf die Gefahr hin, dass die öffentliche Sicherheit darunter leidet!

Das zum Thema heißes Eisen in die Hand zu nehmen

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen