Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Lidl Dazugelernt?!

Sicherlich hat Gehrig von Lidl die Zeichen der Zeit erkannt, was die Beseitigung von Misständen anbelangt.  Dies aber wohlgemerkt, in der Regel nur durch öffentlichen Druck! Erstaunlich ist auch, warum man überrascht ist, dass die eigenen MitarbeiterInnen nicht zu ihren Vorgesetzten gehen! Das sind wir nun beim Thema Geschäftsmodell, welches Stockburger, in seinem u.a. Kommentar und in der Berichterstattung völlig ausgeblendet hat.

Dieses basiert darauf, gute Ware preiswert auf den Markt anzubieten und dabei guten bis sehr guten Profit zu machen, um nun eben z.B. 500 Mio. Euro in die Hand zu nehmen, für den USA Markteintritt. Dies ist nur möglich  durch einen knallharten Einkauf bzw. Preisdrückerei, welche schlussendlich auf die Löhne, vor allem bei den Zulieferer und Dienstleister durchschlägt. Warum muss man wohl mittlerweilen hauptsächlich Personal aus Osteuropa holen, wie Rumänien und Litauen?! Es wurde in den letzten Jahren regelrecht hier das Lohnniveau nach unten gerissen!

Lidl setzt nun noch einen drauf und macht aktuell z.B. Bäckereien regelrecht platt durch Eigenproduktion, welche widerum durch Subunternehmer, über Werkverträge größtenteils ausgeführt werden.

Das zum Thema Geschäftsmodell Discounter,  Ausblendungen und Discountisierung des Einzelhandels in Richtung Monopol!

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen