Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

SWS-Gesteinsabbruch Mehr Fragen als Antworten mittlerweilen

Leider hat der Stimme-Redakteur Kümmerle versäumt Widersprüche zu hinterfragen und hat offensichtlich auch keinen der anwesenden Gemeinderätinnen interessiert:

1. Wie konnte es angehen, dass bis zu 20 Jahre man nichts festgestellt hat?

2. Ist überhaupt eine vollständige Kammerprüfung nach Wiederöffnung möglich, wenn diese praktisch
voll verfüllt ist?

3. Lt. pers. Interview-Aussage von Vorstand Voss werden die angelieferten Einlagerung, wie z.B. aus der Schweiz,
lediglich nach den vorgelegten Dokumente geprüft und nicht selbst nochmals, auf Basis von Stichproben bzw. nur
bei eigener Mischung vor Ort?

4. Auf welchen Kenntnisstand beruht eigentlich die reine Vermutung, dass bei den noch anderen zu öffnenden Kammern
kein Gesteinsabbruch erfolgt ist, wenn man, wie schon erwähnt, bis zu 20 Jahren garnichts bemerkt hatte?

5. Wie sicher demzufolge sind eigentlich die amtlichen Bescheinigung unter diesem Sachverhalt?

Stimme-Video

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen