Salzwerke Dividendenzahlung trotz Abschreibung von 37 Mio. Euro?!

Die Finanznot von Land und Stadt Heilbronn ist so groß, dass trotz dieser Abschreibung auf Gewinnausschüttung besteht!

Paul erwähnt richtig, den überraschenden Moment dieser Hiobsbotschaft. Hier wurde wohl in den letzten Jahren einiges unter dem Teppich gekehrt und/oder regelrecht verschlafen, vor allem vom alten Aufsichtsrat!

Rechnet man nun noch die Kartellstrafe in Höhe von ca. 15 Mio. Euro, wegen verbotener Preisabsprache und demzufolge zu Lasten unserer Kommunen, so sind nun mal eben 52 Millionen Euro regelrecht verbrannt worden!

Diese Fehlleistungen müssen, schlussendlich einmal mehr ArbeitnehmerInnen, zumindestens aktuell indirekt auslöffeln -wobei Entlassungen, außer Gewerblichen schon in Aussicht gestellt wurden-, obwohl diese garnichts dafür können, durch Einstellungsstopp, erhöhten Leistungsdruck, durch Verdichtung der Arbeitsprozessen usw.. Die eigentlichen Verursacher sind in Heilbronn bestens versorgt und brauchen sich keinerlei Sorgen machen!

Das zum Thema Schönrechnereien, Zahlenschiebereien im Laufe von Jahren!