Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

Strammer (Stimme) bewertet nicht vollständig

Erfreulicherweise besteht derzeit keine Panik und das ist sicherlich auch gut so.

Das ist aber nur die eine Seite. Die wesentliche Kehrseite zeigt sehr gefährliche Strukturschwächen. Diese vermeintliche Stabilität steht auf sehr tönernen Füßen. Finanzpoltisch bleibt die öffentliche Hand ein Fass ohne Boden. Die Neuverschuldungen steigen weiter, trotz immer noch vorhandenen Steuerrekordeinnahmen. Tatsächliche Verbindlichkeiten werden oftmals in sehr problematischen Schattenhaushalte versteckt und suggeriert der Bevölkerung solide Finanzen. Der Arbeitsmarkt ist alles andere als stabil, da auch hier gegründet auf Niedriglohnbasis, befristeten Arbeitsverhältnissen usw.. Dies Auswirkungen werden wir zeitvesetzt zu spüren bekommen. Eine wirkliche Antwort, geschweige Konzeption hierfür gibt es immer noch nicht bzw. wird sogar verweigert!

Heilbronn sowie viele andere Städte sind ein bestes Beispiel hierfür, wie auf Kosten nachfolgender Generationen gelebt wird und diesen der finanzpolitische Handlungspielraum zunehmend entzogen wird!

Die Bürgerschaft reagiert daher logischerweise rational, da für diese ja keine sonstigen akzeptable Alternativen vorhanden sind und schlussendlich die Zeche immer selbst zahlen müssen, ob dafür verantwortlich oder nicht! Deswegen betreiben die PolitikerInnen eine unverantwortliche Politik, da diese sich ja per Vollkaskoversicherung, aus der Verantwortung ziehen können, welche aber verursacht haben!

Panik ist sicherlich nicht empfehlenswert, töricht ist aber bekannte Fakten immer wieder auszublenden und eine falsche Sicherheit zu suggerieren, vor allem auch journalistisch!

Das zum Thema: Man kann Realitäten ignorieren, aber Konsequenzen hieraus nicht!

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.

Zur Werkzeugleiste springen