OB Himmelsbach und Landräte zeigten bislang kein Interesse an einer Arbeitnehmervertretung

Es handelt sich hierbei um die SLK-Holding, wo die Krankenhäuser vom Management zusammengeführt sind, wie Gesundbrunnen, Plattenwald, Löwenstein, Brackenheim und Öhringen.

Seit Jahren gibt es diese Holding und erst jetzt kommt man auf die Idee einer Arbeitnehmervertretung. Was für eine Denke ist eigentlich im dortigen Management vorhanden?!

Auch wenn jetzt die Gewerkschaftsvertreterin von Verdi Kugler-Wendt, zu Recht moniert, warum erst jetzt, wenn man selbst persönlich auch noch im Aufsichtsrat dieser Holding sitzt?!