Throm (CDU) ignoriert total die allgemeine desolate Finanzen in Heilbronn und BW

Anders kann man sein massives Bemühen um weitere Fördergelder des Landes u.a. für den Ausbau der Saarlandstraße, nicht bewerten!

Nur so mal ganz nebenbei die aktuelle Haushaltslage von BW:

Einnahmen 36,2 Mrd. Euro, ein Plus von 3,1 Mrd. Euro!

Nettokreditaufnahme: O,6 Mrd. Euro!

Ausgaben 36,8 Mrd. Euro, ein Plus von 1,7 Mrd. Euro!

Quelle: Staatshaushaltsplan für 2010/2011 (Entwurf)

Somit, wie bisher, ein Fass ohne Boden!

Das Gleiche in Heilbronn.

Throm und MitstreiterInnen für weitere Mehrausgaben, kommen von dem Trip der Überschuldung immer noch nicht herunter!