Henschel-Blog

Infos + Daten + Fakten "Man kann die Realität ignorieren, aber man kann nicht die Konsequenzen der ignorierten Realität ignorieren" Ayn Rand

5. November 2018
von phenschel
Kommentare deaktiviert für Grüne Köche, rote Kellner

Grüne Köche, rote Kellner

R2G Damit linke Allianzen möglich werden, muss sich mehr erneuern als nur eine Partei. Letzte Chance: die Europawahl

5. November 2018
von phenschel
Kommentare deaktiviert für Was braut sich da zusammen?

Was braut sich da zusammen?

Ein Polizeichef wird für klugen Rat angepampt. Maaßen wird fürs Aussprechen der Wahrheit fertigemacht. Ex-Verfassungsgericht-Chef warnt, dass Deutschland die eigenen Gesetze ignoriert. Was braut sich da zusammen?

5. November 2018
von phenschel
Kommentare deaktiviert für Tesla-Chef Elon Musk rechnet mit Medien ab: “Journalisten sind schreckliche Leute”

Tesla-Chef Elon Musk rechnet mit Medien ab: “Journalisten sind schreckliche Leute”

Tesla-Chef Elon Musk bleibt angriffslustig. Nach rund einem Monat, nachdem sich der 47-Jährige mit der US-Börsenaufsicht SEC wegen seines Börsenrückzugs-Tweets geeinigt hat, teilt Musk wieder aus. Ins Visier nimmt der Tesla-CEO in einem Podcast mit Kara Swisher diesmal Journalisten, denen … Weiterlesen

5. November 2018
von phenschel
Kommentare deaktiviert für Freiburger Vergewaltigung: Wer schweigt, macht sich mitschuldig – warum Dunja Hayali mit zweierlei Maß misst

Freiburger Vergewaltigung: Wer schweigt, macht sich mitschuldig – warum Dunja Hayali mit zweierlei Maß misst

In der Debatte über die mutmaßliche Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau durch syrische Flüchtlinge in Freiburg ist der Beitrag der Fernsehjournalistin Dunja Hayali bemerkenswert, weil charakteristisch für den Umgang eines erheblichen Teils der liberalen und linken Öffentlichkeit mit solchen Vergehen – meint … Weiterlesen

5. November 2018
von phenschel
Kommentare deaktiviert für WDR als “ganovenhafter Arbeitgeber” – Medienprofessor rechnet mit dem System Scheinselbstständigkeit im öffentlichen Rundfunk ab

WDR als “ganovenhafter Arbeitgeber” – Medienprofessor rechnet mit dem System Scheinselbstständigkeit im öffentlichen Rundfunk ab

Hektor Haarkötter ist Professor für Kommunikationswissenschaft an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, früher hat er als freier Mitarbeiter für den WDR gearbeitet. Für die Fachpublikation Medienkorrespondenz hat er nun seine Erfahrungen als Freier beim WDR niedergeschrieben und kommt zu einem vernichtenden Urteil: Journalistische Kompetenz … Weiterlesen